Bandscheibenvorfall

Bandscheibenvorfall, Discushernie 

Praktisch alle Bandscheibenvorfälle passieren in den untersten Bandscheiben zwischen dem vierten und dem fünften Wirbel, oder zwischen dem fünften Wirbel und dem Kreuzbein (S1). Das kommt nicht von ungefähr.
Daran schuld ist vor allem das viel zu viele Sitzen. Dabei wird der Druck in den untersten Bandscheiben zu hoch. Der Faserring kann diesem Druck irgendwann nicht mehr standhalten. Der Gallertkern schiebt sich zur Seite und drückt die Bandscheibe nach aussen. Wenn der Faserring diesem Druck nicht mehr standhalten kann, reisst er ein und platzt. Dabei tritt ein Teil des Gallertkerns in den Zwischenraum der Wirbelkörper und drückt dort auf den Nerv, was dann sofort die ausstrahlenden Schmerzen in das Bein auslöst.

Das Wichtigste ist nun die Ursache, Verspannungen und Verkürzungen der Muskulatur, zu eliminieren, welche zu diesem viel zu starken Druck auf die Bandscheibe führen.
Dies geschieht vor allem über einfache Veränderungen der Wirbelsäulenhaltung und durch Optimierungen im Alltag.

Leiden Sie an einem Bandscheibenvorfall? Ausführliche Informationen zur Schmerzentstehung, Soforthilfe und Übungen finden Sie in meinem Buch «Leben ohne Schmerzen»

Hilfreiche Produkte zur Schmerzreduzierung bei einem Bandscheibenvorfall finden Sie hier in unserem Shop